Fachvortrag von Peter Seyffardt

vom 14.09.2019

Der Rheingauer Weinbaupräsident berichtet über das neue Bezeichnungssystem für Wein

Am 11. September 2019 hatte der Präsident des Rheingauer Weinbauverbandes auf Initiative des Rheingauer Weinkonvents in den Probeck´schen Hof nach Winkel zu einem Fachvortrag eingeladen. Dort erläuterte er den Konventualen und einigen Gästen die durch die EU verordnete Weiterentwicklung des Weinbezeichnungsrechts. Das deutsche Weingesetz wird von dem bisher vom Alkoholgehalt (Mostgewicht) des Leseguts orientierten Qualitätssystem an das EU-kompatible Herkunftssystem angepasst werden (müssen). Je enger die Herkunftsbezeichnung, desto höher die Qualitätsanforderungen an den Wein. Die Herkunft (Lage) des Weines stellt dabei ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal in der Weinvermarktung dar. Das neue Qualitätssystem in Form einer Pyramide für den Rheingau wird derzeit in den Gremien beraten.

zurück zur Übersicht