Kloster Eberbach

Große Konventstage 2018

vom 28.07.2018

Die Großen Konventstage sind alljährlich "das Highlight" unter den vielfältigen Veranstaltungen des Rheingauer Weinkonvents.So wurde auch dieses Jahr vom 30. Mai bis zum 2. Juni wieder ein Programm geboten, bei dem der Weingenuss im Vordergrund stand.

Das Programm begann am Mittwochabend mit einem gut besuchten "Abend beim Winzer" im Weingut Craß in Erbach und endete mit der Festlichen Weinprobe im Mönchsrefektorium von Kloster Eberbach unter dem Motto "Rheingauer Weinkonvent trifft Königliche Lehranstalt".
Am Donnertag trafen sich die Teilnehmer zu einer "Schwimmenden Weinprobe" in Walluf und bestiegen dort das Ausflugsschiff "Willy Schneider", das sie bis nach Lorch brachte. Begleitet wurde sie von den Rheingauer Weinmajestäten Tatjana Schmidt und Janine Helbig, die unterhaltsam und kenntnisreich die an Bord stattfindende Weinprobe moderierten. Dabei wurden junge Weine aus den Orten, an denen das Schiff vorbeifuhr, sowie entsprechende gereifte Weine aus dem Konventskeller kredenzt. Der gesellige Abschluss fand dann im Lorcher Weingut Altenkirch statt, wo leckere Speisen serviert wurden.
Freitags folgte dann eine Weinerlebnis-Wanderung in Johannisberg, die von Stefan Eiser organisiert und moderiert wurde. Beginnend beim Spätlesereiter im Schloss Johannisberg führte die Tour über das Kapellchen zum Weingut Prinz von Hessen und zur Schamari-Mühle. Dort gab es zusätzlich zu einer freien Probe von sieben Weinen auch eine Vesper zur Stärkung für den weiteren Weg, der unter anderem zum Hansenberg und zur Villa Mumm führte. Selbstverständlich wurden die Wanderer dabei mit weitern Weinen versorgt, bevor der Tag im Weingut Michael Gietz mit einer weitern kleinen Weinprobe und gutem Essen ausklang.
Die am Samstag stattfindende Mitgliederversammlung war geprägt vom Abschied von der Kapitelältesten Nadine Haas und Schatzmeister Stefan Eiser aus dem Kapitel. Beide verzichteten aus beruflichen Gründen auf eine Wiederwahl. Mit Erleichterung nahmen die Konventualen aber zur Kenntnis, dass beide Ämter wieder besetzt werden können, nachdem im Jahr zuvor dafür noch keine Lösung in Sicht war. Kapitular Thomas Palinkas erklärte sich bereit, das Amt des Kapitelältesten zu übernehmen. Da der bisherige stellvertretende Kapitelälteste Heiko Sundermann das Amt des Schatzmeisters übernehmen wird, stellte sich Kapitularin Ute Kobus als stellvertretende Kapitelälteste zur Verfügung. (Siehe auch "Neuigkeiten aus dem Kapitel") Neu ins Kapitel gewählt wurde Klaus Radermacher aus Oestrich-Winkel. Mit einhelliger Zustimmung der Versammlung wurden Nadine Haas und Stefan Eiser aufgrund ihrer großen Verdienste zu Ehrenmitgliedern des Rheingauer Weinkonvents ernannt.
Am Nachmittag zog dann das Kapitel mitsamt Neukonventualen und Jubilaren hinter der Fahne in die Basilika zur Investiturfeier ein, die in diesem Jahr erstmals durch das Nassauische Blechbläserquintett musikalisch begleitet wurde. Nach der Begrüßung und einem Rückblick durch die Kapitelälteste Nadine Haas stellte sie die Rheingauer Weinkönigin Tatjana Schmidt vor, die die Konventualen mit der Feststellung begrüßte, dass "Wein verbindet". Sie sagte, sie habe in der Schule gelernt, dass zu einen Satz Subjekt, Prädikat und Objekt gehörten, aber dieser Satz eine viel größere Verbindung habe, und zwar eine Verbindung, die wachse. Danach verlas sie die Erbacher Klosterlegende, bevor sie gemeinsam mit den Kapitularen die neuen Mitglieder begrüßte und ihnen den Schlüssel am Lederband überreichte, den jeder Konventuale zum Zeichen seiner Mitgliedschaft im Rheingauer Weinkonvent erhält.
Während der Feier wurden Barbara und Wolfgang Roßmeißel, Cornelia Schimpf, Dr. Ulrich Beidatsch, Hendrike Sydow, Monika Schneider, Ludwig Straub sowie Anette und Frank Bohrmann in den Rheingauer Konvent aufgenommen. Von den sechs Jubilaren, die dem Konvent bereits seit 25 Jahren angehören, konnten leider nur Karola Querfeld aus Bonn und Bernd Schultheiss aus Frankfurt teilnehmen.
Die Großen Konventstage 2018 schlossen mit der Festlichen Weinprobe, die von Mathias Friedel von der Hochschule Geisenheim University unter dem Motto "Rheingauer Weinkonvent trifft königliche Lehranstalt" moderiert wurde.

zurück zur Übersicht